Reitkurse

Advent, Advent

Am Sonntag, den 27.11.2022 laden wir unsere Gäste, Freunde und Interessierte von 14.00 bis 16.00 Uhr zu einem gemütlichen Plausch an der „Feuertonne“ unter dem Rekener Dach ein. Bei Punsch, Glühwein, Waffel und Bratwurst (Verkauf zum Selbstkostenpreis) wollen wir mit Euch den 1. Advent feiern und gerne Fragen zum neuen Programm beantworten.

Infostunde

Kurze Besichtigung des FS Reit-Zentrum und anschliessend Beantwortung von Fragen zu den Kursen. 14.00 bis 15.30 Uhr / eine kurze telefonische Anmeldung ist erforderlich.

Reiten in 2er/3er Gruppen

Im Einführungsgespräch äußern Sie Ihre Wünsche und wir teilen danach die Gruppen ein. Im Unterricht schulen wir Sitz und Einwirkung und das Verständnis der richtigen Hilfengebung.

Voraussetzungen für das Pferd: Reitbar in kleinen Gruppen

Voraussetzungen für den Reiter: Grundkenntnisse in den drei Grundgangarten und der Bahnfiguren

Intensive Schulung durch Videofeedback

Bodenarbeit und Reiten / Kombikurs - feine Kommunikation mit dem Pferd vom Boden und unter dem Sattel

Dieser Kurs ist gut geeignet für Reiter die sowohl vom Boden als auch unter dem Sattel eine feine Kommunikation mit dem Pferd erarbeiten möchten. Wir beginnen mit der Bodenarbeit nach Linda Tellington Jones (LTJ). Wir üben verschiedene Führtechniken für die richtige Kommunikation und Sie bewältigen mit dem Pferd am Boden verschiedene Hindernisse (z.B. Labyrinth, Brücke, Plastik, Stangenhindernisse usw.).  Ab dem dritten Tag arbeiten wir individuell an der feinen Kommunikation unter dem Sattel und schulen Sitz und Hilfengebung.

Kreatives Training mit Pylonen, Stangen und Gassen

Das Reiten in einer Reitbahn kann anspruchsvoll und abwechslungsreich gestaltet werden. Durch die vielen Kombinationen von Pylonen, Stangen und Gassen (Dualgassen) reiten Sie ausgewählte Linien und verbessern so Ihre Hilfengebung. Dieser Kurs ist ideal für Reiter die ihren Sitz und ihre Einwirkung verbessern möchten und eine intensive Schulung wünschen.

Voraussetzungen für das Pferd: Das Pferd sollte in allen drei Grundgangarten zu reiten sein

Einführung in die Doppellongenarbeit

Die Doppellongenarbeit zur Unterstützung der Gymnastizierung.

Die korrekte Arbeit mit der Doppellonge verbessert Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Stellung und Biegung. Sie lernen die exakte Aufnahme und Handhabung der Doppellonge. Sie arbeiten das Pferd zunächst mit der Doppellonge über den Rücken, später wird die Doppellonge evtl. auch um die Hinterhand des Pferdes geführt. Wir zeigen Ihnen, wie sie die Doppellongenarbeit als sinnvolle Alternative und Ergänzung zur gymnastischen Dressurarbeit unter dem Sattel nutzen können.

Einführung in die Arbeit am langen Zügel

Die Arbeit am langen Zügel kann die Reiterei sinnvoll verfeinern und ergänzen und hilft Takt, Losgelassenheit, Anlehnung und die versammelnden Grundgangarten zu festigen.Somit ist die Arbeit am langen Zügel eine schöne Abwechslung zum Gerittenwerden, fördert die Motivation und positive Beziehung zwischen Mensch und Pferd und hilft dabei, das Pferd dressurmässig in Form zu halten. In diesem Kurs wird sowohl die Kondition des Pferdes als auch des Teilnehmers gefördert.

Reiten auf der Aussen- und Wellenbahn / Vorbereitung auf das Geländereiten

Sie möchten Ihr Pferd auf einer großen Außenbahn schulen? Auf der Außenbahn werden die drei Grundgangarten in der Gruppe und einzeln trainiert. Wellenbahn und Galopphügel sind zusätzlich interessante Trainingsmöglichkeiten.

Teilnahnme nur mit eig. Pferd möglich.

Voraussetzung für das Pferd: Sicher in der Gruppe, in Schritt und Trab

Voraussetzung für den Reiter: Nur für ehemalige Kursteilnehmer mit Sicherheit in Schritt, Trab und Galopp, nicht geeignet für ängstliche Reiter

Dressurkurs für Freizeitreiter / Einstieg in die Seitengänge

Durch Seitengänge lassen sich Pferde besonders gut gymnastizieren. Seitengänge helfen die Rittigkeit und Durchlässigkeit zu verbessern. Sie lernen  - beginnend aus der Voltenarbeit - das korrekte Reiten von Schulterherein (auf beiden Händen im Schritt und Trab). Anschliessend erarbeiten wir mit Ihnen das Travers und wagen uns ggf. an den Einstieg in die Traversale. Bevor es in den Sattel geht, beginnen wir vor jedem Reiten mit der Arbeit an der Hand (Dressur vom Boden) zum besseren Verständnis von Pferd und Reiter.

Teilnahme nur mit eig. Pferd