Reitkurse

Einführung in die Arbeit am langen Zügel

Die Arbeit am langen Zügel kann die Reiterei sinnvoll verfeinern und ergänzen und hilft Takt, Losgelassenheit, Anlehnung und die versammelnden Grundgangarten zu festigen.Somit ist die Arbeit am langen Zügel eine schöne Abwechslung zum Gerittenwerden, fördert die Motivation und positive Beziehung zwischen Mensch und Pferd und hilft dabei, das Pferd dressurmässig in Form zu halten. In diesem Kurs wird sowohl die Kondition des Pferdes als auch des Teilnehmers gefördert.

Reiten auf der Aussen- und Wellenbahn in Schritt, Trab und evtl. Galopp (auf Wunsch

Sie möchten Ihr Pferd auf einer großen Außenbahn schulen? Auf der Außenbahn werden die drei Grundgangarten in der Gruppe und einzeln trainiert. Wellenbahn und Galopphügel sind zusätzlich interessante Trainingsmöglichkeiten. Teilnahnme nur mit eig. Pferd möglich.

Voraussetzung für das Pferd: Sicher in der Gruppe, in Schritt und Trab

Voraussetzung für den Reiter: Nur für ehemalige Kursteilnehmer mit Sicherheit in Schritt, Trab und Galopp, nicht geeignet für ängstliche Reiter

Seitengänge unter dem Sattel/Dressurkurs

Durch Seitengänge lassen sich Pferde besonders gut gymnastizieren. Seitengänge helfen die Rittigkeit und Durchlässigkeit zu verbessern. Sie lernen  - beginnend aus der Voltenarbeit - das korrekte Reiten von Schulterherein (auf beiden Händen im Schritt und Trab). Anschliessend erarbeiten wir mit Ihnen das Travers und wagen uns ggf. an den Einstieg in die Traversale.

Teilnahme nur mit eig. Pferd

Lehrpferd nur für ehemalige Kursteilnehmer nach vorheriger Absprache!

Seitengänge an der Hand erarbeiten

Durch Seitengänge lassen sich Pferde besonders gut gymnastizieren. Seitengänge helfen die Rittigkeit und Durchlässigkeit zu verbessern. Sie lernen  - beginnend aus der Voltenarbeit - das korrekte Reiten von Schulterherein (auf beiden Händen im Schritt und Trab). Anschliessend erarbeiten wir mit Ihnen das Travers und wagen uns ggf. an den Einstieg in die Traversale.

 

Stangen- und Cavaletti Arbeit

Stangen- und Cavaletti Arbeit gymnastizieren und kräftigen Ihr Pferd. Das Training von am Boden liegenden Stangen soll das Pferd anregen kräftiger abzufußen. Abwechslung im Training sorgt für mehr Elastizität. Im Idealfall soll das Pferde mehr über den Rücken schwingen. Wir trainieren das Überwinden von kleinen Cavalettis mit verschiedenen Distanzen.

Voraussetzung für das Pferd: Das Pferd sollte sich in allen drei Grundgangarten reiten lassen

Voraussetzung für den Reiter: Reiterfahrung in allen drei Grundgangarten

Working Equitation Dressur und Trail

Viele Reiter möchten einmal eine Working Equitation Prüfung reiten. Wir erklären und trainieren mit Ihnen die Working Equitation Dressur für die Klassen E und A sowie den Dressurtrail (E-A) mit verschiedenen Hindernissen. Auch ohne Turnierambitionen führt das Trainieren von Losgelassenheit und Rittigkeit Sie und Ihr Pferd zu einer besseren Einheit zusammen. Working Equitation macht Spass!

Voraussetzung für das Pferd: Reitbar in den drei Grundgangarten

Voraussetzung für den Reiter: Reiterfahrung in den drei Grundgangarten

Tölt und Dressur

Auf Wunsch richten wir speziell für die Probleme beim Tölt-/Gangreiten diesen Kurzkurs ein. Wir trainieren auf der Aussenbahn und auf dem Reitplatz. Teilnahme nur mit eig. Pferd möglich.

Tölt-/Ganganalyse durch Videofeedback!

Reitkurs: Schulung der Hilfengebung in Kombination mit korrekten Bahnfiguren

Wann und wie gebe ich als Reiter welche Hilfen, wie ist das Zusammenspiel und wann ist das richtige Timing? In diesem Kurs gehen wir immer wieder auf die korrekte Hilfengebung ein und üben es im Zusammenhang mit dem Reiten von korrekten Bahnfiguren. Dabei legen wir auch hier Wert auf den richtigen und ausbalancierten Sitz. Denn nur ein Reiter, der in der Balance ist, kann sich dem Pferd mit seiner Hilfengebung optimal verständlich machen.

Voraussetzung für das Pferd: Das Pferd sollte in den drei Grundgangarten zu reiten sein

Reitkurs: Sicherer Sitz und bessere Einwirkung

In diesem Kurs schulen wir intensiv Sitz und Einwirkung im Entlastungs- und Dressursitz und arbeiten an Ihrer Balance. Denn nur ein ausbalancierter Reiter kann sich dem Pferd mit seiner Hilfengebung optimal verständlich machen. Die praktischen Anweisungen werden stets durch Vermittlung von theoretischem Hintergrundwissen ergänzt.

Voraussetzung für das Pferd: Es sollte in den drei Grundgangarten zu reiten sein