Übersicht Presse / Veröffentlichungen » Artikel aus dem Magazin FreizeitReiter

Artikel über das Seminar des Jahres 2011

freizeitReiter Artikel: Jahresseminar 2011
Artikel als pdf

.


Deutschland SZENENNEWS - 2011


Jahresseminar in Reken
Auf den Standpunkt kommt es an

PDF-Download: aus freizeitReiter
Auf den Standpunkt kommt es an

Jahresseminar in Reken




Auszüge aus dem Artikel

[...] Ja, wir kommen auch im nächsten Jahr ins FS-Reitzentrum. Denn wieder einmal war es den Veranstaltern um Jochen Schumacher und Theresa Tölke gelungen, vier hochkarätige Pferdeexperten aus unterschiedlichen Disziplinen für ein Wochenende zu verpflichten, das diesmal unter der Überschrift stand: "Faszination Dressur - auf den Standpunkt kommt es an".

Den Beginn machte Horst Becker, in Reken bereits seit Jahren ein gern gesehener Gast. Der Zweimeter-Hüne verstand es ein- mal mehr, die Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Am ersten Tag konzentrierte er sich bei seiner Lehrdemonstration auf einen sechsjährigen Trakehner, ein optimales Sportpferd unter einer fein einwirkenden Reiterin.  [...]
Am zweiten Tag setzte sich Becker mit den Problemen eines eher mauligen und verspannten P.R.E.-Hengstes auseinander und zeigte, wie ein solches Korrektur- pferd seiner Meinung zu arbeiten sei. [...]

[...] Ebenfalls aus dem klassischen Lager stammt Referentin Dr. Britta Schöffmann. Die Grand-Prix-Reiterin und international erfolgreiche Buchautorin, die beim vergangenen Rekener Jahresseminar am Schluss ihrer Vorstellung auf ihrer Stute La Picolina kurzerhand ohne Sattel und am Halfter Piaffen, Passagen und Einerwechsel präsentierte, war diesmal mit zwei ihrer Reitschülerinnen angereist. Auf einem Warmblutwallach und einer Ponystute zeigten die Reiterinnen zunächst typgerechte lösende Arbeit und dann den Einsatz spezieller Übungen zur Verbesserung von individuellen Schwächen beim Pferd. [...]

[...] Um Tragkraft ging es auch bei Rolf Janzen, Ausbilder in Working Equitation, eine aus der iberischen Arbeitsreiterei entstandene und inzwischen auch in Deutschland beheimatete Disziplin. "Gerade unsere Pferde müssen darauf trainiert werden", so Janzen, "auf der Hinterhand Last aufzunehmen, damit sie die schnellen Wendungen, die ihnen in der Arbeitsrealität am Stier das Leben retten würden, ausführen können." [...]

[...] Im Ansatz ein wenig ähnlich, [...] stellte sich die Dressur- und Trail-Arbeit der Westernreiterei dar, in Reken präsentiert und erläutert von Linda und Petra Leckebusch aus Nümbrecht. [...]
"Und beim Westernreiten ist man schon ein guter Reiter, wenn man sein Pferd nicht schlechter macht, als es der liebe Gott geschaffen hat. Das ist schon schwer genug und gelingt nicht vielen.“

Eine Aussage, die sicher nicht nur für die Western-Reiterei Gültigkeit hat!

Seminar des Jahres 2011:
Faszination Dressur - auf den Standpunkt kommt es an
» weiter zum gesamten Artikel [pdf]

freizeitReiter Artikel: Jahresseminar 2011

 

Mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung:
FreizeitReiter

Zurück zur Übersichtsseite: » Presse und Veröffentlichungen